APPROBIERTE LISTE
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Beirat für historische Fahrzeuge

Über uns

Die Aufgaben und Herausforderungen im Rahmen der Interessenvertretung aller BesitzerInnen und Freunde klassischer Fahrzeuge machten eine Bündelung aller Kräfte und eine einheitliche Vorgangsweise erforderlich. 

Mit dieser Intention wurden die Gespräche zur Gründung einer gemeinsamen Plattform von Seiten des Österreichischen Motor-Veteranen-Verbandes (ÖMVV) und der Arbeitsgemeinschaft für Motorveteranen (AMV) geführt und haben nun mit der offiziellen Gründung des „Kuratorium Historische Mobilität in Österreich“ (KHMÖ) ihren erfolgreichen Abschluss gefunden. 

Dies ist ein historischer Schritt, der es ermöglicht die Stärken des ÖMVV und des AMV in der Vertretung aller Belange Historischer Mobilität einzusetzen.

Zielsetzung ist die einheitliche Meinungsbildung und regelmäßige Stellungnahmen zu allen für die historische Mobilität relevanten Themenkreisen.

Unterstützung findet das Kuratorium in einem Beirat, der aus ÖAMTC, ARBÖ, der Bundesinnung für Fahrzeugtechnik, dem Bundesgremium für Fahrzeughandel, einem Experten für Kraftfahrrecht und einem Experten für historische Fahrzeuge besteht. Damit ist sichergestellt, dass in allen relevanten Belangen fundierte Aussagen, Empfehlungen und Stellungnahmen im Sinne der Interessenvertretung aller BesitzerInnen historischer Fahrzeuge getätigt werden um die Zukunft des rollenden Kulturgutes auf Österreichs Straßen sicherzustellen.

Präsident des „Kuratorium Historische Mobilität in Österreich“ ist KR Ing. Robert KRICKL, Vizepräsident ist Ottokar PESSL. Zu Ehrenpräsidenten wurde Mag. Heinz CLOSTERMEYER (Obmann des AMV) und Ing. Johannes RATH (langjähriger Obmann des ÖMVV) berufen.

Das Kuratorium ist als Verein organisiert:
ZVR 1081736257

VORSTAND

  • Präsident KR Ing. Robert KRICKL

    Präsident ÖMVV, Präsident ÖMVC


  • Vizepräsident Ottokar PESSL

    Vizepräsident AMV, ÖGHK Repräsentant für historische Militärfahrzeuge

    Gerichtlich beeidet und zertifizierter Sachverständiger für historische Kraftfahrzeuge

    Inhaber einer der größten Kfz Sammlungen in Europa Teile der Sammlung im Kraftfahrzeugmuseum Sigmundsherberg ausgestellt. www.kraftfahrzeugmuseum.at


  • Generalsekretär Mag. Christian SCHAMBUREK

    Studium der Betriebswirtschaftslehre, Herausgeber und Autor des OLDTIMER GUIDE und Chefredakteur des Magazins OLDTIMER MARKT Österreich Spezial, Projekte und Consulting Historische Fahrzeuge.

    Spezialgebiete: Marketing, Verkauf, Organisation, Kommunikation

    Generalsekretär stv. des ÖMVV

    Der Schulterschluss und die einheitliche Meinungsbildung aller Interessenvertretungen zu allen für die historische Mobilität relevanten Themenkreisen ist die Basis das rollende Kulturgut „Oldtimer“ auf Österreichs Straßen zu erhalten.


  • Kassier Mag. Christian GANTNER

    Seit 30 Jahren in der „Oldtimerszene“ und genießt Ausfahrten in historischen Fahrzeugen.

    Spezialgebiete: beruflich Finanzen und Controlling; für das historische Kraftfahrwesen die Interessenvertretung und Clubszene;

    Vorstandsmitglied KHMÖ, Vorstandsmitglied ÖMVV, Vizepräsident OCW;

    Setzt sich dafür ein, dass auch in Zukunft viele begeisterte (und junge) Menschen gut gepflegte historische Fahrzeuge öffentlich bewegen.


  • Kassier stv. DI Ernst BIEBER

    Seine berufliche Tätigkeit im Bereich der erneuerbaren Energie mit den Schwerpunkten Wasserkraft und Talsperren kompensiert der studierte Bauingenieur mit fossil angetriebenen historischen ein- und zweispurigen Fahrzeugen. Der italophile bekennende und praktizierende internationale TATRAist unterstützt die Veteranenszene seit nunmehr zwei Jahrzehnten im Vorstand des ÖMVV.

    "Das rollende Museum den nächsten Generationen erhalten"


 

BEIRÄTE

  • Georg BROWN, ÖAMTC

    Ist seit 2008 beim ÖAMTC und beschäftigt sich seit 2013 intensiv mit dem Thema Oldtimer. Schwerpunkte dabei sind die Beratung von Mitgliedern in allen Belangen rund um das Thema historische Fahrzeuge, die Vertretung des ÖAMTC in diversen Gremien sowie bei Veranstaltungen.

    „In meiner Freizeit nehme ich gemeinsam mit meiner Frau mit unserem englischen Oldtimer an Ausfahrten und Rallyes teil.“

    www.oeamtc.at


  • Erich GROISS, ARBÖ

    Ist seit 30 Jahren in der Bundesorganisation ARBÖ Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs

    Technischer Koordinator, Fuhrparkmanagement, Oldtimerbeauftragter

    www.arboe.at


  • KR Franz R. STEINBACHER, WKO Österreich - Bundesgremium für Fahrzeughandel

    Allgem. beeid. u. gerichtl. zertifizierter Sachverständiger für das Kraftfahrwesen.

    Referent d. WKÖ/Bundesgremium Fahrzeughandel f. historische Kraftfahrzeuge.

    Mitglied d.Hauptverbandes d.gerichtl.zertifizierten Sachverständigen.

    Mitglied d. KFZ SV Union d. allgem.beeid.gerichtl.SV.

    Mitglied d.Federation Internationale des Experts en Automobiles (F.I.E.A.) Paris.

    Mitglied im Beirat f.historische KFZ des BMVIT.

    Registerbevollmächtigter des ÖMVV.

    Mitglied d. „Commissione Tecnica Registro ABARTH“-Torino.

    www.steinbacher.eu


  • KR Friedrich NAGL, WKO Österreich - Bundesinnung der Fahrzeugtechnik

    Bundesinnungsmeister Fahrzeugtechnik, Bundesinnung der Fahrzeugtechnik

    Sachverständiger für Kfz-Reparaturen, Havarieschäden, Bewertung

    Sachverständiger für Historische Fahrzeuge, Restaurierung, Bewertung

    Präsident der Siegfried Marcus Forschungsgesellschaft, Präsident der Oldtimerfreunde Niederösterreichs (OFN)


  • Dr. Michael GRUBMANN

    Anerkannter Fachmann auf dem Gebiet des Verkehrs- und Versicherungsrechts.

    Autor zahlreicher einschlägiger Kommentare zu den Fachgebieten Straßenverkehrsordnung, Kraftfahrgesetz, Führerscheinrecht, Personenbeförderungsrecht-Straße, Kfz-Haftpflichtversicherungsrecht, Versicherungsvertragsrecht.

    Oldtimerliebhaber und Experte für historisches Kraftfahrwesen

    „Einer der Höhepunkte meiner fachlichen Karriere war die Verleihung des goldenen Ehrenringes für meine Tätigkeit zur Stärkung der Fahrschulbranche und zur Hebung der Verkehrssicherheit im November 2007.“


In den Statuten wurde als Vereinszweck definiert:

Der Verein führt den Namen ”Kuratorium Historische Mobilität in Österreich“.

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt - unter Einbeziehung aller relevanten Interessenvertretungen zur einheitlichen Meinungsbildung - die nationale Vertretung der Interessen um historische Fahrzeuge als mobiles Kulturgut auf den Straßen der Zukunft bewegen zu können.

Er hat seinen Sitz in 2345 Brunn am Gebirge und erstreckt seine Tätigkeit ausschließlich auf Österreich.

Postadresse: Mag. Christian Schamburek, Leopold Gattringer Straße 55, 2345 Brunn am Gebirge